Clubrundschreiben. Das haben wir vor Nr.III

Liebe Mitglieder,  wir haben uns lange nicht gesehen, lange nichts von einander gehört und lange nicht miteinander Bridge gespielt. Alles wegen der vermaledeiten Pandemie. Wir hatten viel geplant und viel verworfen, aber jetzt zeigt sich ein Ende ab. Der Neustart soll in Absprache mit dem Ernst-Barlach-Haus im Juli / August beginnen. Also liebe Mitglieder bereitet euch darauf vor, gedanklich, inhaltlich und überhaupt. Die satzungskonforme Mitgliederversammlung soll als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden, denn so einiges muss beschlossen und gewählt werden. Auch am Wiedersehensfest / Sommerfest wird geplant und gearbeitet.  Aber vor allem bleibt gesund.    Euer Vorstand

Club-Rundschreiben: Das haben wir vor, Nr. II

Liebe Clubmitglieder,

vom Wonnemonat Mai keine Spur, aber es geht auch trotz der Pandemie weiter. Die „Sechsundzwanzigste Corona-Verordnung“ macht Hoffnung. Folgendes haben wir in den nächsten Monaten vor:   1. Wir wollen wieder mit dem Spielbetrieb im August beginnen, dabei möchten wir nicht gleich mit einem Turnier-Bridge anfangen. Bis dahin sind hoffentlich alle Mitglieder geimpft und die 7-Tage-Inzidenz liegt unter 50. 2. In Abstimmung mit Ursula Schäfer werden wir gleichzeitig einen Auffrischungs-   Unterricht anbieten.  3. Endlich können wir wieder eine Mitgliederversammlung planen. Gedacht haben wir an September / Oktober damit möglichst viele Mitglieder kommen können. Es gibt vieles zu entscheiden, Mitgliederbeitrag 2021, Besetzung offener Vorstandsposten (gem. Satzung § 11, bitte Interessierte melden) -Schriftführer und  Kassenwart- , Weiterbildung, Bridgeseminar etc.  4. Ob wir noch ein verspätetes Sommerfest / Wiedersehensfest veranstalten können liegt an den Fallzahlen.  5. Unseren kostenlosen Bridge-Einführungskurs planen wir in Abstimmung mit den Interessierten (z.Z. 12 Interessierte) ebenfalls im August.

Bleiben sie bitte Gesund und achten auf sich

Ihr Vorstand